Ihre Gesundheit ist mir wichtig
Home
Energieprodukte
Wohlfühlprodukte
EM Produkte
Bilder vom der Eröffnung
Die kleine Elfe
Kontakt
Gästebuch
Links
Informationen für Ihre Gesundheit
=> Basetrinkkur
=> Kolloidales Silber
=> Erläuterung Speisefettsäuren
=> Gehirnzerstörer Natriumglutamat
=> Wasser - Lebenselixier
=> Hausmittel Hagebutte
=> Vorsorge Knochenschwund
=> Osteoarthritis Gicht
=> Warum jetzt eine Entgiftung ganz wichtig ist
=> Mineralwasser-Test
=> Kolloid Elemente Anhänger
=> Xylit Xylitol
=> Borreliose
=> Bluthochdruck
=> Müller Milch
=> Zucker ist aus
=> Gesundheit Chemikalie hemmt Fortpflanzung
=> Zeitarbeitsfirmen-Sklaventreiber der Moderne
=> Mikrowellengerichte
=> Haarausfall
=> Cholesterin-Medikament im Supermarkt
=> Politik Recht
=> Wolkenschiffe
=> Clausthaler: Mit ohne Alkohol - jetzt beschweren!
=> Binchotan
=> Organspende
=> Woran starben die Menschen in Deutschland 2011 wirklich?
=> Neurodermitis Pellagra & Co
=> Der Darm funktioniert wie ein Gemüsegarten
=> Sonnenlicht hilft
=> Nutzlospillen
=> Popcorn
=> Ultraschall - Mehr Fluch als Segen?
=> Sind wir alle aluminium-verseucht?
=> Wasserprivatisierung: Der Krieg ums Wasser
=> Photonenanreicherung in Lebensmitteln bzw. Naturprodukten
=> Sonnenheilmittel für Kranke zur Selbsthilfe
=> Lichtglobuli - Sonnenlicht in Zuckerkügelchen gespeichert
=> Organspende - ja oder nein?
=> Das Vertag ich nicht!
=> Ebola-Panik – Die neue Schweinegrippe im Großformat ist da
=> Nierensteine
=> Milch verusacht Krankheiten
=> Zitronan-Knoblauchrezept
=> Ebola Fehldiagnose
=> Heilung von Krebs
=> Alzheimer: Aluminium im Trinkwasser
Zum Nachlesen
Salz
Homöopathie
Begegnungen der Herzen
Stevia
Sharkara Zucker
Tipps
Warum Impfen gegen Grippe unsinnig ist
BANKRUN 2012
Darmkrebs
Kosmische Körperentgiftung
40.000 Todesfälle durch Medikamente
Homöopathie für Hunde
Nerven gift im Flugzeug
Welt Aufklärung
Nierensteine

Das sollten Sie über Nierensteine wissen

Nierensteine entstehen, wenn sich im Urin gelöste Substanzen als feine Kristalle ablagern und zu größeren Gebilden zusammenklumpen. Die Größe dieser Steine kann sehr stark variieren und reicht von stecknadelkopfgroß bis zu mehreren Zentimetern. Nierensteine können im Nierenbecken, in den Harnleitern oder in der Harnblase auftreten. Die Entstehung von Harnsteinen wird begünstigt durch:

- zu geringe Flüssigkeitsaufnahme, die dazu führt, dass Salze nicht mehr im Urin gelöst werden können

- übermäßiger Fleisch- und Wurstkonsum

- häufiger Verzehr oxalsäurereicher Nahrungsmittel (z. B. Spinat, Rote Beete)

- häufige Harnwegsentzündungen

- Übergewicht

Auch Abflussbehinderungen in den Harnwegen wie eine Verengung des Nierenbeckens und Bewegungsmangel erhöhen das Nierenstein-Risiko.

Die Erhöhung der Harnmenge und Verdünnung des Urins ist eine der wesentlichsten Maßnahmen zur Vorbeugung von Harnsteinen. Wenn Sie zur Gries- und Steinbildung neigen, sollten Sie Ihre Harnwege daher immer gut durchspülen. Für diese Zwecke können Sie sogenannte aquaretische (wassertreibende) Heilpflanzen anwenden. Diese Heilpflanzen spülen die Harnwege durch:

- Goldrutenkraut

- Birkenblätter

- Schachtelhalmkraut

- Brennnesselblätter

Präparate mit Extrakten dieser und anderer aquaretscher Pflanzen erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke. Achten Sie während der Durchspülungstherapie auf reichliches Trinken von mindestens zwei Litern reiner Flüssigkeit pro Tag.

Sie können das Risiko für die Bildung von Nierensteinen drastisch senken, wenn Sie soviel trinken, dass Ihr Urin nur noch ganz schwach gelblich gefärbt ist. Das erreichen Sie nicht unbedingt dadurch, dass Sie täglich zwei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, denn die Urinmenge ist auch abhängig von der Außentemperatur, Ihrer Ernährung und Ihren Aktivitäten. Wenn Sie zu Nierensteinen neigen, sollte Ihr Ziel sein, täglich eineinhalb bis zwei Liter Urin auszuscheiden. Decken Sie Ihren Flüssigkeitsbedarf vorzugsweise durch Wasser, Früchte- oder Kräutertees. Verteilen Sie die Trinkmenge über den ganzen Tag und Abend. Wenn Sie sich eine Flasche Wasser ans Bett stellen, können Sie auch in der Nacht noch ein paar Schlucke zu sich nehmen, falls Sie zur Toilette müssen.


Im Einklang

mit der Natur

leben,

genießen

und

sich wohlfühlen!
Heute waren schon 6 Besucher (11 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=