Ihre Gesundheit ist mir wichtig
Home
Energieprodukte
Wohlfühlprodukte
EM Produkte
Bilder vom der Eröffnung
Die kleine Elfe
Kontakt
Gästebuch
Links
Informationen für Ihre Gesundheit
Zum Nachlesen
=> Eltern stellen Kinder...
=> Light-Produkte
=> Süßstoff Aspartam
=> Schleichende Vergiftung durch Flour
=> Die Bedeutung der Weisheitszähne
=> Der Zusammenhang von Psyche und Zähnen
=> Cholesterin-Märchen
=> Schädliche Hautcrems
=> Pfusch mit dem Mineralwasser
=> Entschlakungskur
=> Die Blume des Lebens
=> Macht Nicht Impfen Sinn?
=> Mineralwasser-Vergleich Einweg-Mehrweg
=> Chlor im Trinkwasser
=> Matrix Syndrom
=> Siliciumdioxid und H-Milch
=> AIDS
=> Fukushima-Fisch
=> Gifte im Alltag
=> Masaru Emoto
=> Chem Trails
=> Ein Banksystem ohne Zinsen
=> Die exakt biologische Medizin
=> Depressionen
=> DIABETES
=> Körperliche Veränderungen während des Dimensionswechsel
=> Wichtige Berichte
=> Brustkrebs ist heilbar!!!
=> Fluor
=> Hepatitis C - es gibt kein Virus
=> Was ist eigentlich die Germanische Heilkunde?
=> Lebensmittel-E-Nummern
=> Prostata-Medikamente gegen Haarausfall
=> E-Nummern
=> Nebenwirkungen der Chemo
=> Gefährlich Inhalte in Cremen
=> Standart Supermarktangebot...verseucht ist
=> Impf-Markting missbrauch
=> Der Zusammenbruch beginnt
=> Gerinnungshemmer-Wahrnung
=> Das gesunde Glas Milch
=> Monatshoroskop
=> Das Gesetz der Anziehung
=> Welt-Aids-Tag
=> Anis und Zimt
=> Muttermale Leberflecke
=> Weg der Seele gehn
=> Chemikalie Bisphenol A
=> Nebenwirkung der Chemo
=> Gesundheitslügen
=> Heizen mit Wasserstoff
=> Böse Eltern, verantwortliche Banken?
=> Nebenwirkung: Tod
=> Etikettenschwindel
=> Skandal-Brustkrebs
=> Wasser zur Handelsware machen
=> HPV-Impfung:Giftspritze? Nein Danke!
=> Das Märchen von der Königin Angie und ihren Hofnarren – 2013 RELOADED
=> Altenheim oder Gefängnis?
=> Die Cholesterin Lüge
=> Backpulver Ein vielseitiges Heilmittel und Haushaltsmittel
=> Brustkrebs-Überdiagnosen.......unnötigen Mammografien
=> Wie AIDS nach Asien exportiert wurde. Tödlicher Ausverkauf
=> Bienen sterben - Na Und?
=> Impfungen-Kurzmeldungen Schäden
=> Krebs ist heilbar
=> Impfen, Impfschäden
=> Verhütung mit Hormonen-eine Zeitbombe?
Salz
Homöopathie
Begegnungen der Herzen
Stevia
Sharkara Zucker
Tipps
Warum Impfen gegen Grippe unsinnig ist
BANKRUN 2012
Darmkrebs
Kosmische Körperentgiftung
40.000 Todesfälle durch Medikamente
Homöopathie für Hunde
Nerven gift im Flugzeug
Welt Aufklärung
Prostata-Medikamente gegen Haarausfall

Fatal: Prostata-Medikamente gegen Haarausfall

Veröffentlichung am 02.09.2011 um 17:18 Uhr / Aktualisierung am 04.09.2011 um 07:54 Uhr  Drucken Sie diese Seite

(Zentrum der Gesundheit) - An dieser Stelle wollen wir von einer Geschichte berichten, die einmal mehr zeigt, dass eine falsche Therapie in der Tat schlimmer sein kann, als die Krankheit selbst. Unsere Geschichte handelt von auf den Markt gebrachten Medikamenten, die häufig zwar mit gutem Gewissen verschrieben werden, dennoch für ernsthafte und lebensverändernde Nebenwirkungen bei Männern verantwortlich sind. Hierzu zählen der Verlust des Sexualtriebs bis hin zur Impotenz, das Wachsen von „Männerbrüsten“ sowie depressive Verstimmungen und sogar anhaltende Depressionen.

 Prostata-Medikamente werden gegen Haarausfall verwendet, obwohl sie enorme Nebenwirkungen haben.

Diagnose: Vergrösserte Prostata

Seit Jahren verordnen Ärzte Medikamente, die zu der pharmazeutischen Gruppe so genannter 5-alpha-Reduktase-Hemmern (5a-RIs) gehören. Zum Einsatz kommen sie bei einer Benigne Prostatahyperplasie (BPH). Auf gut Deutsch heisst das, dass die Prostata sich im Alter vergrössert hat. BPH zeigt jedoch nicht eine Krebserkrankung der Prostata an. Bei einigen Männern kann die Vergrösserung Symptome wie häufigeres Urinieren auslösen.

Wie der Name aber schon besagt (benign = gutartig) ist dieser Zustand gutartig, was wiederum bedeutet, dass er sich hierbei nicht um eine tödliche Erkrankung handelt. Dennoch ist es so, dass schulmedizinisch orientierte Ärzte häufig sehr schnell zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten greifen, die bei BPH allgemein eingesetzt werden. Statistiken belegen jedoch ganz eindeutig, dass weniger als die Hälfte der Betroffenen an Symptomen leiden, die wirklich klinisch signifikant sind (wie Schmerzen beim Urinieren oder extrem häufiges Urinieren).

Prostataprobleme und Haarausfall

Was hat all dies jetzt mit männlicher Glatzenbildung und „Männerbrüsten” zu tun? Eine ganze Menge. So zeigte sich, dass bei immer mehr Männern die 5a-Ris verordnet bekamen, unerwartete Nebenwirkungen auftraten.

Viele, denen zuvor die Haare ausgingen, hatten plötzlich wieder einen funktionierenden Haarwuchs. Voila! So hatten Pharmafirmen einen neuen Weg gefunden, das Medikament an den Mann zu bringen. Mittlerweile werden Rezepte für 5a-RI, die unter der Bezeichnung Finasterid firmieren, an zahlreiche junge Männer ausgehändigt, umso deren Haarausfall zu stoppen. Leider haben diese Medikamente aber auch einige gravierende Nebenwirkungen, die immer häufiger zu beobachten sind.

Ein Präparat mit vielen Nebenwirkungen

Forscher des medizinischen Instituts der Universität von Boston (BUSM) dokumentierten in Zusammenarbeit mit Kollegen der Lahey Clinic aus Dänemark und Deutschland, dass 5a-RI-Präparate bei einigen Männern signifikante gegenläufige Wirkungen entfalten. Darunter fallen der Verlust der Libido, Impotenz, Ejakulationsstörungen, das Wachstum von „Männerbrüsten“ (auch bekannt unter dem medizinischen Namen Gynäkomastie) und Depressionen.

Und jetzt noch eine besonders beunruhigende Tatsache: Die benannten Nebenwirkungen bleiben häufig auch nach Absetzen des Medikamentes erhalten. Daher empfehlen die Wissenschaftler den Ärzten, extrem umsichtig vorzugehen, bevor sie Ihren Patienten 5a-RIs-Therapien verordnen, um deren Haarwachstum zu stimulieren oder BPH zu behandeln.

Die Studien sind eindeutig

Für ihre Studie – die gerade erst im Fachmagazin The Journal of Sexual Medicine veröffentlicht wurde – wurde Datenmaterial zahlreicher klinischer Studien über die Nebenwirkungen von zwei 5a-RI-Präparaten überprüft, nämlich Finasterid und Dutasterid. Die Ergebnisse zeigten, dass Männer die mit diesen Medikamenten behandelt wurden, unter lang anhaltenden Nebenwirkungen bezüglich der Sexualfunktionen zu leiden hatten. Von Erektionsstörungen und einem verminderten Lustempfinden war dort zu lesen, was in Verbindung mit der Einnahme der Medikamente gebracht wurde.

Zusätzlich bemerkten die Wissenschaftler, dass die Nebenwirkung der 5a-RI-Präparate bezüglich der Gynäkomastie (der Entstehung von “Männerbrüsten”) verheerende Folgen auf die Sexualfunktionen haben kann, emotional sehr belastend ist und die Lebensqualität der Patienten merklich sinken lässt.

Eine ehrliche und offene Diskussion mit den Patienten über mögliche Folgen einer solchen Medikamenteneinnahme ist vor der Anwendung einer solchen Therapie unbedingt erforderlich, da es bei einigen Patienten zu langanhaltenden, und die Lebensqualität stark beeinträchtigenden Nebenwirkungen kommen kann

erklärte der Forschungleiter Abdulmaged M. Traish, MBA, PhD, ein Professor für Biochemie und Urologie an der BUSM, in einer Presseerklärung.

Sehen Sie auch dieses Video zum Thema, indem eine Mutter vor den Nebenwirkungen der Prostata-Medikamente warnt. Ihr Sohn hat sich nach der Einnahme von Finasterid - aufgrund anhaltender starker Depressionen - umgebracht.

Quellen:

  • Abdulmaged M. Traish PhD, John Hassani MA, Andre T. Guay MD, Michael Zitzmann D, PhD, Michael L. Hansen MD "Adverse Side Effects of 5α-Reductase Inhibitors Therapy: Persistent Diminished Libido and Erectile Dysfunction and Depression in a Subset of Patients" (2011) The Journal of Sexual Medicine Vol. 8(3), pages 872-884 [Link zur Quelle] [Quelle als PDF]

 

Abgelegt unter: Haarausfall | Prostata |


 
 
 


Möchten Sie weiterhin von uns informiert werden?

Wir informieren 1-2 mal monatlich über neu veröffentlichte Artikel.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

zum kostenlosen Newsletter anmelden


Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf mit unserer Genehmigung kopiert und verbreitet, jedoch nicht verändert werden.



Diese Informationen hier werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.





Ihr Name *
Ihre Email-Adresse *
Kommentar *

Hinweis:

Hier haben Sie die Möglichkeit unseren Text zu kommentieren und sich mit anderen Interessierten auszutauschen und zu diskutieren. Falls Sie eine Frage haben, die sich nicht direkt auf den Text bezieht, nutzen Sie bitte unseren "Fragen und Antworten-Bereich".
Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung auf deren Inhalt geprüft und beleidigende oder themenfremde Kommentare nicht veröffentlicht werden.
Wir freuen uns auf Ihre Beiträge.


Im Einklang

mit der Natur

leben,

genießen

und

sich wohlfühlen!
Heute waren schon 26 Besucher (96 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=