Ihre Gesundheit ist mir wichtig
Home
Energieprodukte
Wohlfühlprodukte
EM Produkte
Bilder vom der Eröffnung
Die kleine Elfe
Kontakt
Gästebuch
Links
Informationen für Ihre Gesundheit
Zum Nachlesen
Salz
Homöopathie
Begegnungen der Herzen
Stevia
Sharkara Zucker
Tipps
Warum Impfen gegen Grippe unsinnig ist
BANKRUN 2012
Darmkrebs
Kosmische Körperentgiftung
40.000 Todesfälle durch Medikamente
Homöopathie für Hunde
Nerven gift im Flugzeug
Welt Aufklärung
Stevia

Wie Stevia Zucker ersetzen könnte

Eine kleine Pflanze aus Paraguay könnte künftig Diabetikern und Übergewichtigen Hoffnung geben: Stevia. Sie senkt nachweislich den Blutzuckerspiegel, hat keine Kalorien, verhindert die Entstehung von Zahnbelag und ist dazu noch 300 mal süßer als Zucker.

Süßpflanze Stevia: Kalorienfreier und natürlicher Zuckerersatz© stern TVKurzum: Eine wundersame Pflanze, die auch in Europa schon seit Jahrhunderten bekannt ist. Vor allem Menschen, denen eine gesunde Ernährung wichtig ist, schwören auf Stevia als gesunde Alternative zu Zucker. Doch Stevia ist in Deutschland nicht als Lebensmittelzusatz zugelassen. Wo ist der Haken? Kritiker behaupten, die Zuckerindustrie würde die Einführung der Pflanze in die EU behindern. stern TV mit den wichtigsten Fakten zu Stevia.Stevia ist ein Süßkraut. Die Pflanze ist ein natürlicher Süßstoff und stammt aus Paraguay, wo sie vor allem bei der indigenen Bevölkerung als Süßstoff und Medizin verwendet wird. Die Süße der Pflanze entsteht durch sogenannte Stevioside, die in den Blättern zu finden sind. Stevia ist 300 Mal süßer als Zucker. Den Geschmack beschreiben Konsumenten ähnlich wie den von synthetischem Süßstoff, mit einem leicht bitteren, lakritzartigen Nachgeschmack. 150 Millionen Menschen nutzen Stevia täglich: Neben Südamerika wird Stevia mittlerweile vor allem in asiatischen Ländern wie Japan, Malaysia, Korea, China oder Thailand, aber auch in Israel und Mexiko angebaut und verwendet. In Neuseeland und den USA ist Stevia ebenfalls zugelassen. Im Internet umgehen Händler das Lebensmittelrecht der EU, indem sie Stevia als universell einsetzbaren Badezusatz o. ä. deklarieren. Allerdings ist der Verkauf natürlich nicht ganz legal, und man kann als Käufer nicht davon ausgehen. Stevia gibt es etwa in Form von Blättern, Pulver, Tabs oder als Sirup. 100 Gramm Stevia-Pulver kosten zwischen sechs und acht Euro, 15 Gramm der Blätter ca. fünf Euro.Derzeit liegen der "Efsa" drei Anträge vor. Einer davon stammt vom US-Riesen Cargill, einem Lebensmittelhersteller, der unter anderem Coca Cola mit Stevia beliefern will.



Im Einklang

mit der Natur

leben,

genießen

und

sich wohlfühlen!
Heute waren schon 14 Besucher (104 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=