Ihre Gesundheit ist mir wichtig
Titel der Galerie-Unterseite
Home
Energieprodukte
Naturprodukte
Rezepte zum Nachkochen
Wohlfühlprodukte
EM Produkte
Bücher
Bilder vom der Eröffnung
Die kleine Elfe
Kontakt
Gästebuch
Links
Informationen für Ihre Gesundheit
=> Basetrinkkur
=> Kolloidales Silber
=> Erläuterung Speisefettsäuren
=> Gehirnzerstörer Natriumglutamat
=> Wasser - Lebenselixier
=> Hausmittel Hagebutte
=> Vorsorge Knochenschwund
=> Osteoarthritis Gicht
=> Warum jetzt eine Entgiftung ganz wichtig ist
=> Mineralwasser-Test
=> Kolloid Elemente Anhänger
=> Xylit Xylitol
=> Borreliose
=> Bluthochdruck
=> Müller Milch
=> Zucker ist aus
=> Gesundheit Chemikalie hemmt Fortpflanzung
=> Zeitarbeitsfirmen-Sklaventreiber der Moderne
=> Mikrowellengerichte
=> Haarausfall
=> Cholesterin-Medikament im Supermarkt
=> Politik Recht
=> Wolkenschiffe
=> Clausthaler: Mit ohne Alkohol - jetzt beschweren!
=> Binchotan
=> Organspende
=> Woran starben die Menschen in Deutschland 2011 wirklich?
=> Neurodermitis Pellagra & Co
=> Der Darm funktioniert wie ein Gemüsegarten
=> Sonnenlicht hilft
=> Nutzlospillen
=> Popcorn
=> Ultraschall - Mehr Fluch als Segen?
=> Sind wir alle aluminium-verseucht?
=> Wasserprivatisierung: Der Krieg ums Wasser
=> Photonenanreicherung in Lebensmitteln bzw. Naturprodukten
=> Sonnenheilmittel für Kranke zur Selbsthilfe
=> Lichtglobuli - Sonnenlicht in Zuckerkügelchen gespeichert
=> Organspende - ja oder nein?
=> Das Vertag ich nicht!
=> Ebola-Panik – Die neue Schweinegrippe im Großformat ist da
=> Nierensteine
=> Milch verusacht Krankheiten
=> Zitronan-Knoblauchrezept
=> Ebola Fehldiagnose
=> Heilung von Krebs
=> Alzheimer: Aluminium im Trinkwasser
Zum Nachlesen
Salz
Homöopathie
Begegnungen der Herzen
Stevia
Sharkara Zucker
Tipps
Warum Impfen gegen Grippe unsinnig ist
BANKRUN 2012
Darmkrebs
Kosmische Körperentgiftung
40.000 Todesfälle durch Medikamente
Homöopathie für Hunde
Nerven gift im Flugzeug
Welt Aufklärung
Woran starben die Menschen in Deutschland 2011 wirklich?
   
GESUNDHEIT Newsletter Dr. Schnitzer Woran starben 352.689 Menschen in D. in 2011 wirklich? 30.05.2012, 09:42h
 
 
zum Weitergeben

Gesendet: Freitag, 25. Mai 2012 um 21:21 Uhr
Von: "Dr. Johann Georg Schnitzer" <dr.schnitzer@t-online.de>

Betreff: Brisantes Geheimnis: Woran starben 352.689 Menschen in Deutschland 2011 wirklich?


'brisant' sind Geheimnisse immer dann, wenn deren Enthüllung zu großen nachteiligen Veränderungen für etablierte Interessen führen würde. Das Wort kommt aus dem Französischen. Seine Nennung auf Deutsch würde vermutlich zur Folge haben, dass die ganze Nachricht aufgrund freier Meinungsäußerung ein Opfer der Zensur würde, weshalb ich darauf verzichte. Sie können es ja selber im französisch-deutschen Wörterbuch nachlesen.

Für die etablierten Interessen steht tatsächlich Gigantisches auf dem Spiel. Es geht um die nicht heilende, nur symptomatische, lebenslange und daher überaus lukrative Behandlung von Bluthochdruck, an dem Millionen leiden, mit seinen Folgen Herzinfarkt, Schlaganfall, Embolie, Nierenversagen usw. Pharma und Medizin machen damit jährlich in die hunderte von Milliarden gehende Umsätze. Diese würden drastisch einbrechen, wenn herauskäme, dass Bluthochdruck in 90% der Fälle heilbar ist (Besserungen auch beim Rest), und das auch noch in der kurzen Zeit von wenigen Wochen.

In diesem Geheimhaltungskomplott ist auch die weitere Entourage dieser beiden Wirtschaftsgruppen mit von der Partie. Dazu gehören 'soziale' wie private Krankenkassen, die Mainstream-Medien Presse, Rundfunk und Fernsehen, und natürlich die von diesen Lobbys umschwärmte, 'geneigt gemachte' und wo nötig auch massiv unter Druck gesetzte Politik (Horst Seehofer ließ Letzteres einmal durchblicken).

Wo die strikte Geheimhaltung Sickerlöcher bekommt, versucht das einschlägige Establishment diese mit den Methoden der 'gezielten Desinformation' zu stopfen. Dabei ist man keineswegs zimperlich, sondern zieht alle Register von massiven Lügen bis zur Angstmache vor natürlicher Gesundheit. Das ist besonders effektiv bei jenen Bluthochdruckpatienten, die Bluthochdruckpillen nehmen, denn diese Pillen beeinträchtigen die Vitalität, den Verstand, das Denken und das Urteilsvermögen. Manche dieser Pillen machen außerdem süchtig – wie praktisch.

Nur wer selber recherchiert und sich selber sachkundig macht, kommt den brisanten Geheimnissen um den Bluthochdruck, seine 'Behandlung', seine Folgen, seine Heilung und damit die Verhütung seiner tödlichen Folgekrankheiten auf die Spur – und den etablierten Krankheitsinteressen auf die Schliche.

Es ist ein schockierender Krimi über ein Netzwerk organisierter Kriminalität, der im wahren Leben spielt und bei dem, wer die geheimen Spielregeln nicht erkennt, leicht als Opfer auf der Strecke bleiben kann. 2011 starben in Deutschland 41% aller Dahingeschiedenen genau daran: Die Folgekrankheiten des Bluthochdrucks verursachten hier 352.689 Todesfälle, das sind 966 pro jeden Tag des Jahres. Sie starben letztendlich wegen verweigerter Hilfeleistung, weil ihnen das hilfreiche Wissen über Ursachen,.Verhütung und Heilung der tödlichsten aller Zivilisationskrankheiten vorenthalten wurde.

B l u t h o c h d r u c k h e i l e n
Risikofaktor Hypertonie – lebensbedrohend, aber heilbar!
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/epages/62587505.sf/sec5643a31619/?ObjectPath=/Shops/62587505/Products/bhd-de

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Johann Georg Schnitzer
http://www.dr-schnitzer.de
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/

P.S. Bitte leiten Sie diese Information per E-Mail nur vollständig an alle Ihre Kontaktpersonen weiter (Kürzen und Weglassen von Teilen ist nicht erlaubt). Machen Sie dieses Wissen auch der jungen Generation bekannt. Sie wird es besonders nötig haben. Übernahme auf Internetseiten oder teilweises oder vollständiges Kopieren meiner durch Copyright geschützten Internetseiten ist nicht gestattet. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema können gesetzt werden. Vorangegangene Nachrichten und Aufnahme in Dr. Schnitzers Mailingliste siehe:
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html

P.P.S. Sollten Sie daran denken, mir eine Nachricht zu mailen, oder sollten Sie Fragen an mich haben: Ich freue mich über Ihre Nachricht, zeigt diese doch Ihr Engagement für die konstruktiven Veränderungen im persönlichen Umfeld und in der Gesellschaft, die auch meine Anliegen sind, und vielleicht übermitteln Sie mir auch wichtige Informationen. Täglich erhalte ich eine große, weiter zunehmende Zahl von Nachrichten. Mit deren Bearbeitung gerate ich zunehmend in Rückstand. Ich kann noch alle eingehenden Mails lesen, aber die individuelle Beantwortung von Fragen ist mir in der Regel nicht mehr möglich. Machen Sie deshalb bitte Ihre gesundheitlichen Entscheidungen nicht von einer persönlichen Antwort abhängig, die ich wegen zeitlicher Überforderung gar nicht geben kann. Die meisten an mich gerichteten Fragen habe ich auch schon einmal gründlich auf meiner Website und in meinen Büchern beantwortet. Gesuchte Antworten finden Sie am schnellsten, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren:
http://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html (Gesundheit suchen)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de (Bücher)

Auf dem so erworbenen Wissen aufbauend, können Sie sich auch weitere Fragen meistens schon selber durch eigenes logisches Nachdenken beantworten.

--------------------------------------------------------
Dr. Johann Georg Schnitzer
Zeppelinstr. 88
D-88045 Friedrichshafen/Deutschland
Fax: +49 (0)7541-398561
E-Mail: [mailto:Dr.Schnitzer@t-online.de]
WebSite: <
http://www.dr-schnitzer.de>
Bücher: <
http://www.dr-schnitzer-buecher.de>
--------------------------------------------------------
Wenn Sie diese Nachricht als Weiterleitung erhalten haben,
können Sie sich hier selber zur Aufnahme in meine Mailingliste
anmelden: <
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html>
 

Im Einklang

mit der Natur

leben,

genießen

und

sich wohlfühlen!
Heute waren schon 17 Besucher (26 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=